Gruppenbild

Pädagogisches Fachpersonal im St. Agatha Kindergarten
Slider

Unser Team setzt sich zusammen aus kompetentem Fachpersonal. Jeder Mitarbeiter fühlt sich verantwortlich, die pädagogische und organisatorische Arbeit der Einrichtung mitzutragen.

In unserem Team arbeiten 15 Mitarbeiterinnen (Leiterin, Gruppenleiterinnen, Fachkräfte, Ergänzungskräfte). Außerdem sind in der Einrichtung eine Heilpädagogin, eine Berufspraktikantin, FO-S Praktikantinnen, drei Raumpflegerinnen, zwei Küchenhilfen, ein Gärtner und ein Hausmeister beschäftigt. Besonders freuen wir uns darüber, dass drei Vorleseomas und ein Vorleseopa, sowie zwei weitere ehrenamtliche Kräfte, die einmal wöchentlich unsere Arbeit durch Vorlesen oder Spielen mit den Kindern unterstützen.

Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen arbeiten engagiert, zuverlässig und vertrauensvoll auf der Basis ihrer besonderen Fähigkeiten und Begabungen. Die Grundhaltung einer jeden einzelnen Mitarbeiterin ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Den Eltern und Besuchern begegnen wir freundlich und kooperativ zum Wohle der Kinder.

Das Konzept unserer Einrichtung wird vom gesamten Team gemeinschaftlich getragen und die Ziele in der täglichen Arbeit umgesetzt. Am wöchentlichen Teamgespräch nehmen die Leiterin und die Gruppenleiterinnen teil. Alle 4 Wochen findet ein Team für alle pädagogischen Mitarbeiterinnen statt.

Um die fachliche Kompetenz zu erweitern, lesen die Mitarbeiterinnen Fachliteratur und nehmen an Schulungs- und Fortbildungsangeboten teil. So haben einige Erzieherinnen Zusatzqualifikationen in unterschiedlichen Bereichen erworben.

Eine Erzieherin hat eine zusätzliche Psychomotorikausbildung.

Als anerkannter Musikkindergarten ist es uns wichtig, dass mehrere Erzieherinnen sich in diesem Bereich kontinuierlich fortbilden.

Eine Mitarbeiterin ist Fachkraft für Kinderschutz. Alle Mitarbeiterinnen werden im Bereich Prävention von sexuellen Mißbrauch geschult.

Eine Erzieherin ist Multiplikatorin im religiösen Bereich und hat sich in der ganzheitlichen sinnorientierten Religionspädagogik fortgebildet.

Eine Erzieherin deckt besonders den Bereich der Migrationsarbeit ab.

Alle Erzieherinnen haben sich besonders in der Arbeit mit den U3 Kindern oder in der Sprachentwicklung fortgebildet.

Wir haben Mitarbeiterinnen, die auf jahrelange Berufserfahrung zurückblicken und junge Mitarbeiterinnen, die neue Ideen in die Einrichtung mit einbringen. So haben wir ein sich gut ergänzendes Team, in dem jeder einzelne seine Stärken und Fähigkeiten einbringen und von den anderen Mitarbeiterinnen profitieren kann.

Wichtig für die Unterstützung unserer pädagogischen Arbeit ist die Zusammenarbeit mit anderen sozialpädagogischen Einrichtungen, Beratungsstellen und der katholischen Kirche als Träger.

Zweimal im Jahr steht dem Team ein Planungstag zur hausinternen Fortbildung zur Verfügung. An diesem Tag werden u.a. konzeptionelle Fragen intensiv und neu überdacht, um die stetige Weiterentwicklung unserer pädagogischen Arbeit zu gewährleisten.

Unsere Einrichtung ist eine Ausbildungsstelle, so dass ein wichtiges Anliegen und ein großer Zeitanteil das Anleiten von Schülern der sozialpädagogischen Fachschulen ist. Ebenso bieten wir Schülern der örtlichen Schulen die Möglichkeit, Praktika zur Berufsorientierung bei uns zu absolvieren.

In jeder Gruppe arbeiten durchschnittlich zwei bzw. drei Erzieherinnen, die gegebenenfalls von einer Schülerin der Fachoberschule unterstützt werden. Zudem arbeitet eine heilpädagogische Fachkraft in der Inklusion. Die Leiterin der Einrichtung ist von der Gruppenleitung freigestellt.

So wie alle Tageseinrichtungen in NRW verfügt auch unser Kindergarten über ein bestimmtes Stundenkontingent, das jährlich neu anhand der Stundenbuchungen der Eltern festgelegt wird. So arbeiten in unserer Einrichtung Vollzeitkräfte und Teilzeitkräfte (siehe Personalspiegel). Damit die pädagogische Arbeit gewährleistet wird, erfolgt ein flexibler Einsatz aller Teilzeitkräfte am Vor- und Nachmittag.

Slider